Wir berichten über das Leben in Griechenland und was alles passiert wenn man von Deutschland nach Griechenland auswandert. Hier findet jeder interessante Informationen zum Thema Reisen, Urlaub und Leben im schönen Ouranoupolis .
20.07.2008

Oregano - Verarbeitung zum Gewürz

In einem früheren Artikel hatte ich bereits über das Sammeln und Trocknen des hier wachsenden wilden Oreganos (Rigani) berichtet. Nun ist der getrocknete Oregano bereit zur Weiterverarbeitung.

Wenn die zum Trocknen aufgehängten Oreganosträußchen nach ca. 2-3 Wochen durchgetrocknet sind, können sie zum Gewürz verarbeitet werden. Man nimmt die Sträußchen auseinander und streift die getrockneten Blätter mit den Fingern in eine Schüssel ab. Nun beginnt die eigentliche Arbeit:

Das Oreganogewürz sollte natürlich möglichst fein sein, daher muß es nun mehrmals zwischen den Händen zerrieben werden. Anschließend wird der Oregano durch ein grobes Sieb gesiebt, was danach im Sieb übrig bleibt, wird nochmals zwischen den Händen zerrieben.

Der fertige Oregano kann dann in Schraubdeckelgläser abgefüllt werden. Der Erfolg der Arbeit ist ein Oreganogewürz, das an Duft und Würzkraft nicht zu überbieten ist.

Fotos dazu befinden sich in unserem FlickR-com account im Album “Kräutergarten” oder einfach nur “Fotos aus Griechenland” anklicken.

Hinterlasse einen Kommentar

Dein Kommentar: