Wir berichten über das Leben in Griechenland und was alles passiert wenn man von Deutschland nach Griechenland auswandert. Hier findet jeder interessante Informationen zum Thema Reisen, Urlaub und Leben im schönen Ouranoupolis .
30.07.2008

Geschnetzeltes vom Tintenfisch

Tintenfisch ist eine beliebte Zutat bei Gerichten der mediterranen Küche. In Deutschland kann man überwiegend gefrorene Tintenfischringe kaufen, meistens fertig paniert und nur noch in der Friteuse oder dem Backofen zu erhitzen. Den Tintenfisch erhält man hier in Griechenland frisch, aber auch tiefgefroren, in Deutschland ist er wohl nur aus der Gefriertruhe erhältlich. Mit diesem Rezept möchten wir diejenigen ermutigen, die bisher entweder etwas Scheu vor dem Tintenfisch hatten oder nicht wußten, wie man ihn zubereitet, ohne dass er hinterher zäh wie Gummi wird.

Man benötigt Tintenfisch -nicht zu verwechseln mit dem Oktopus-, Zwiebeln, Tomatenmark und Gewürze. Den tiefgefrorenen Tintenfisch in einem Sieb auftauen lassen. Wenn man ganze Tintenfische gekauft hat, die Fangarme vom Körper trennen und den Körper an einer Seite aufschneiden. Nun die durchsichtige „Gräte“ und die dünne Hautschicht entfernen. Danach die Fangarme und den Körper gründlich waschen und trocken tupfen.

Alles in ca. zwei bis drei Zentimeter große Stücke schneiden.

In eine beschichtete Pfanne Öl -wenn möglich, Olivenöl- geben und dieses erhitzen. Darin wird das Tintenfisch- geschnetzelte angebraten. Während des Bratens gibt der Tintenfisch Flüssigkeit ab. Wenn diese verdampft ist und sich die Stücke leicht braun gefärbt haben, gibt man Zwiebelstücke dazu und lässt diese mit schmoren. Ist die gesamte Flüssigkeit verkocht, gibt man ein wenig warmes Wasser dazu.

Dies wiederholt man drei bis viermal, bis alles gebräunt ist. Dann würzt man mit Salz, Pfeffer, Zimt, Brühe, Senf und Tomatenmark und löscht alles mit einem Schuss Rotwein ab. Nochmals leicht schmoren lassen und dann mit Wasser aufgießen, bis alles bedeckt ist.

Das Ganze muss jetzt ungefähr ein bis zwei Stunden bei geschlossenem Deckel köcheln, damit der Tintenfisch weich wird.

Zum Schluss schmeckt man alles noch mal ab und bindet die Soße mit etwas Stärkemehl, das man in einer Tasse mit etwas Wasser verrührt und in die Soße gibt. Man kann auch Soßenbinder verwenden.

Das Geschnetzelte schmeckt warm zu Nudeln. Dazu könnte man dann noch mit etwas Tomatensoße verlängern. Aber auch kalt mit Weißbrot ist es für ein Büfett eine ausgefallene Leckerei, mit der man seine Gäste überraschen kann.

Hinterlasse einen Kommentar

Dein Kommentar: