Wir berichten über das Leben in Griechenland und was alles passiert wenn man von Deutschland nach Griechenland auswandert. Hier findet jeder interessante Informationen zum Thema Reisen, Urlaub und Leben im schönen Ouranoupolis .
22.11.2008

Erweiterung des Gemüse-und Kräutergartens

Als wir im April dieses Jahres hier angekommen waren, haben wir uns sofort daran gemacht, Beete für Kräuter- und Gemüseanbau anzulegen. Das war von der Größe her natürlich noch nicht ausreichend, aber hinter dem Haus hatten wir noch genügend freie Fläche, um weitere Beete anzulegen. Das einzige Problem: hinter dem Haus steigt das Gelände bis zur Grundstücksgrenze leicht an, sodass nur eine Terrassierung des Geländes in Betracht kam.

Der teils sehr steinige Boden machte uns zwar zu schaffen, aber mit viel Geduld, Spitzhacke, Hacke und Spaten haben wir jetzt doch endlich unsere Terrassenbeete fertig gestellt. Damit die Erde vom Regen nicht fort getragen werden kann, haben wir die Beete mit Steinen eingefasst. Steine gibt es hier überall, reizvoll dabei ist die Suche nach den unterschiedlichen Steinen: helle Steine mit glitzerndem Inneren, aus denen man unter Einsatz von Hammer und Meißel Platten auslösen kann, wenige dunkelgraue Granitsteine (an denen ich mir fast einen Bruch gehoben habe) und hellrote – und dunkelrote Steine, die fast aussehen wie Lavasteine.

So haben wir eine bunte Steinvielfalt in unserem Terrassen-/Stein-/Gemüse-/Kräutergarten.

Das letzte Beet ist hinter dem Gartenhaus entstanden, dahinter werden wir noch ein weiteres Beet anlegen. Dafür suchen wir noch Steine. Unser Freund Sergio hat uns erzählt, es gäbe irgendwo im Berg Steine, die fast schwarz seien. Wir sind schon sehr gespannt…

 

Fotos zu diesem Artikel befinden sich in unserem FlickR com account im Album „Gemüsegärten“ oder einfach „Fotos aus Griechenland“ anklicken.

Hinterlasse einen Kommentar

Dein Kommentar: