Wir berichten über das Leben in Griechenland und was alles passiert wenn man von Deutschland nach Griechenland auswandert. Hier findet jeder interessante Informationen zum Thema Reisen, Urlaub und Leben im schönen Ouranoupolis .
4.12.2008

Unsere Obstbäume im Jahresverlauf 2008

Als wir im April in Ouranoupolis ankamen, mussten wir leider feststellen, dass unser kleines, von Frösten der letzten Jahre schon geschädigtes Zitronenbäumchen den letzten Frost und Schnee im Februar 08 nicht überstanden hatte. Orangen- und Kumquatbäumchen wachsen so vor sich hin, tragen aber noch keine Früchte.

Bei den Birnenbäumen sah das mal wieder ganz anders aus: nach einer wunderschönen Frühjahrsblüte bescherten uns die unterschiedlichen Sorten für viele Wochen reichlich Früchte, die wir teilweise zu Fruchtmus verarbeiteten.

Neue Obstbäume sind ebenfalls hinzugekommen: Im Mai habe ich mit meinem Freund Sergio ein Pfirsich- und ein Nektarinenbäumchen gepflanzt, kurz darauf noch ein Apfelbäumchen.

Da die Kübelpflanzen bereits kleine Früchte bzw Blüten trugen, konnten wir im Sommer bereits einige Pfirsiche, Nektarinen und Äpfel ernten.

Außerdem bekamen wir von unseren Freunden Sergio und Toli noch einen schönen Feigenableger geschenkt, der gut angegangen ist. Bis er Früchte trägt, werden aber noch einige Jahre vergehen.

Da wir am Ende des Grundstücks die wilden Dornen und Brombeeren gerodet haben, ist weiterer Platz entstanden, auf den wir wahrscheinlich im Frühjahr 2009 weitere Obstbäume pflanzen werden.

 

Fotos zu diesem Artikel befinden sich in unserem FlickR com account im Album “Obst-/Zitrusbäume” oder einfach nur “Fotos aus Griechenland” anklicken.

Hinterlasse einen Kommentar

Dein Kommentar: