Wir berichten über das Leben in Griechenland und was alles passiert wenn man von Deutschland nach Griechenland auswandert. Hier findet jeder interessante Informationen zum Thema Reisen, Urlaub und Leben im schönen Ouranoupolis .
25.05.2009

Der Mousmoula-Baum

In Deutschland war er uns kein Begriff, hier steht er in fast jedem Garten: der Mousmoula-Baum. Er bietet nicht nur einen schönen Anblick mit seinen großen, dunkelgrünen und immergrünen Blättern, sondern bildet aus den weißen Blütenständen pflaumengroße, gelbe Früchte, die im Geschmack an gelbe Pflaumen oder Reneclauden erinnern.

Die deutsche Bezeichnung für den Mousmoula-Baum ist Wollmispel, auch unter der Bezeichnung „Nespoli“ oder „Loquat“ ist die Wollmispel im Handel bekannt.

Zurzeit sind die Mousmoula-Früchte wieder erntereif. Selbst haben wir noch keinen Mousmoula-Baum im Garten, was sich aber sehr bald ändern wird. Unser Freund Sergio hatte uns schon des öfteren von den Mousmoula-Früchten vorgeschwärmt und brachte uns jetzt eine Tüte reifer Früchte mit. Da es zu viele zum Essen waren, hat Ioanna davon ein leckeres Fruchtmus bereitet. Es schmeckt hervorragend und erinnert stark an den Geschmack von Pflaumenmus. Nun sind wir total überzeugt: es muss unbedingt ein Mousmoula-Baum her, damit wir in ein paar Jahren die eigenen Früchte essen bzw verarbeiten können.

 

Fotos zu diesem Artikel befinden sich in unserem FlickR com account im Album “Obst/-Zitrusbäume” oder einfach “Fotos aus Griechenland” anklicken.

Kommentare

Habe dieses Jahr auch zum ersten Mal im AB Supermarkt diese Dinger entdeckt und dachte ’sind das Aprikosen oder was?’ und habe Panos gefragt, als echter Grieche muss er es ja wissen - aber erklären konnte er es mir auch nicht. Nun ja, dank eures Beitrages weiß ich jetzt was es ist :)
*lecker!!!

Hinterlasse einen Kommentar

Dein Kommentar: