Wir berichten über das Leben in Griechenland und was alles passiert wenn man von Deutschland nach Griechenland auswandert. Hier findet jeder interessante Informationen zum Thema Reisen, Urlaub und Leben im schönen Ouranoupolis .
2.02.2010

Die Mariendistel

In unserer Landschaft gibt es zu den meisten Jahreszeiten eine große Anzahl von verschiedenen, faszinierenden Schmetterlingen. Im Frühsommer des letzten Jahres konnte ich nahe der Grenze zur Möchsrepublik Athos, die nur ca. 2000 m von unserem Grundstück entfernt verläuft, unterschiedliche Schmetterlinge auf roten, fast purpurfarbenen Distelblüten fotografieren. Die Blüten der Disteln befanden sich am Ende eines ca. 1,50 m langen Stils und die grünen Distelblätter waren weiß gefleckt und –wie bei Disteln üblich- sehr stachelig.Bei den Disteln handelte es sich um Mariendisteln (Silybum marianum), die im gesamten Mittelmeerraum beheimatet sind. In Griechenland scheint sie schon lange bekannt zu sein, denn sie wurde bereits von dem griechischen Arzt Dioskurides, der im ersten Jahrhundert nach Christi Geburt lebte, als Heilpflanze erwähnt.Erst durch die Schmetterlinge bin ich auf die Mariendisteln, die hier in großer Anzahl wachsen, aufmerksam geworden. Im letzten Jahr hatte ich im Juni die Schmetterlinge auf den voll entfalteten Blüten fotografiert, danach die Mariendisteln aber nicht mehr beachtet. In diesem Jahr möchte ich die Disteln besser beobachten und nach dem Verblühen möglichst viele der reifen Samen einsammeln, denn die Samen der Mariendistel finden als wichtiges Heilmittel für die Entgiftung der Leber und Stärkung der Galle Verwendung.Die Mariendistel ist eine zweijährige Pflanze, die sich nach dem Verblühen im Sommer aussät und dann im nächsten Jahr wieder Blüten treibt und neue Samen bildet.Jetzt im Februar sind bereits die ersten Blätter der neuen Mariendisteln zu sehen.Falls es mir gelingt, im Sommer die reifen Samen zu sammeln, werde ich einige dazu verwenden, sie in unserem eigenen Garten zu kultivieren, was das Sammeln der reifen Samen wesentlich vereinfachen wird. Zu gegebener Zeit werde ich davon berichten.

Fotos zu diesem Artikel befinden sich in unserem FlickR com account im Album “Mariendistel” oder einfach “Fotos aus Griechenland” anklicken.

Hinterlasse einen Kommentar

Dein Kommentar: