Wir berichten über das Leben in Griechenland und was alles passiert wenn man von Deutschland nach Griechenland auswandert. Hier findet jeder interessante Informationen zum Thema Reisen, Urlaub und Leben im schönen Ouranoupolis .
17.02.2010

Der „Saubere Montag“

Am Montag, dem 15. Februar, war in Deutschland Rosenmontag. In den Karnevalshochburgen stand der Tag ganz unter dem Eindruck der Rosenmontagszüge und den abschließenden Prunksitzungen. Auch in Griechenland gibt es Orte bzw Landstriche, in denen Karneval gefeiert wird, Ouranoupolis gehört allerdings nicht dazu. Der Karneval in Griechenland geht im Gegensatz zu Deutschland nicht bis zum Aschermittwoch, sondern endet bereits am Sonntag davor. Der Rosenmontag ist hier der „Saubere Montag“, der „Kathara Deftera“. An diesem Tag reinigten die Hausfrauen früher die Küchen von den Spuren des Karnevals und auch alle Teller und Töpfe wurden gewaschen. Wer am „Sauberen Montag“ morgens in der Bäckerei sein gewohntes Brot erwartet, wird allerdings enttäuscht, denn an diesem Tag gibt es nur das Lagana, ein schmackhaftes Fladenbrot mit einer dichten Sesamschicht, das nur an diesem Tag im Jahr gebacken wird.

Kirchlicherseits ist der „Saubere Montag“ ein erster Fastentag vor Beginn der in der kommenden Woche beginnenden, 40-tägigen Großen Fastenzeit vor Ostern. Der „Saubere Montag“ ist in Griechenland ein Feiertag, an dem weder Fleisch noch Eier oder Milchprodukte gegessen werden. Außer dem Lagana-Brot werden pflanzliche Produkte sowie Meeresfrüchte gegessen. Traditionsgemäß treffen sich viele Familien zu einem Picknick im Freien, wenn es das Wetter zulässt.Da der „Saubere Montag“ in diesem Jahr ein schöner, sonniger Tag war, haben wir uns aufgemacht zu einem kleinen Picknick in einem unserer Olivenhaine, von dem aus wir einen schönen Blick über das kleine Tal neben unserem Haus und auf das Meer haben. Leider kam im Laufe des Tages ein starker Westwind auf und wir haben es vorgezogen, den weiteren Tag windgeschützt an unserem Haus zu verbringen, wo wir von der warmen Sonne verwöhnt wurden.Eine weitere Tradition ist es, dass am „Sauberen Montag“ die Kinder möglichst selbstgebaute Papierdrachen steigen lassen, wodurch man sich Glück für das nächste Jahr verspricht.

Leider konnten wir in Ouranoupolis keinen Drachen am strahlend blauen Himmel ausfindig machen. Wegen des immer heftiger werdenden Windes sind wohl alle Drachen am Boden geblieben.

Fotos zu diesem Artikel befinden sich in unserem FlickR com account im Album “Fotos von Ouranoupolis” oder einfach “Fotos aus Griechenland” anklicken. 

Hinterlasse einen Kommentar

Dein Kommentar: