Wir berichten über das Leben in Griechenland und was alles passiert wenn man von Deutschland nach Griechenland auswandert. Hier findet jeder interessante Informationen zum Thema Reisen, Urlaub und Leben im schönen Ouranoupolis .
13.04.2010

Erfolgreiche Rebenvermehrung durch Stecklinge

Beim Schnitt der Weinreben im Januar 2010 hatte ich Rebabschnitte „mit Fuß“ in Töpfe mit Anzuchterde gesetzt und ins Gewächshaus gestellt. Darüber hatte ich bereits im Januar berichtet. Von drei unterschiedlichen Rebsorten hatte ich je 10 Rebabschnitte zur Vermehrung ausgewählt. Die hier oft gewählte Methode, die Rebabschnitte entweder bündelweise in die Erde oder bereits einzeln an den späteren Standort zu stecken, hatte sich in der Vergangenheit nicht bewährt, denn die Bewurzelungsrate war doch sehr gering.

Meine Methode erschien mir sicherer und ich kann jetzt nach drei Monaten berichten, dass von den 30 Rebabschnitten insgesamt 29 Stück ausgetrieben sind. Mittlerweile habe ich alle Ableger an ihren endgültigen Standort ausgepflanzt. Mit einer guten Kompostgabe an den Füßen und regelmäßigen Wassergaben müssten sie eigentlich gut anwachsen. Damit die empfindlichen Blattknospen nicht durch unsere neugierigen Katzen und anderen Einflüssen Schaden nehmen, habe ich die Ableger mit einem Ring aus Kunststoffgitter geschützt.

Fotos zu diesem Artikel befinden sich in unserem FlickR com account in den Alben “Der Weingarten” und “Limnos-Reben” oder einfach “Fotos aus Griechenland” anklicken.

Hinterlasse einen Kommentar

Dein Kommentar: