Wir berichten über das Leben in Griechenland und was alles passiert wenn man von Deutschland nach Griechenland auswandert. Hier findet jeder interessante Informationen zum Thema Reisen, Urlaub und Leben im schönen Ouranoupolis .
23.06.2011

Sie blühen nur nachts….

Wir sind zwar keine besonders großen Kürbisfans –die Kürbisfreunde bitten wir um Nachsicht-, eine Sorte hat es mir jedoch besonders angetan: es ist der Kalebassenkürbis, auch Flaschenkürbis genannt, denn seine reifen Früchte erinnern an Flaschen oder flaschenähnliche Gefäße und nach dem Trocknen werden sie in den wärmeren Ländern auch als solche benutzt.

Außerdem kann man aus den getrockneten Kalebassen viele andere nützliche und schöne Gegenstände herstellen.

Darum war auch die Freude groß, als wir Anfang des Jahres von einer griechischen Freundin einige Kalebassen-Samen bekamen. Im Gewächshaus wuchsen sie zügig heran und sie konnten bald an einen sonnigen Platz mit Rankmöglichkeit gepflanzt werden. Haben die Pflanzen einen sonnigen, warmen Platz und werden ausreichend mit Wasser versorgt, wachsen sie mit starken Trieben und ihren großen Blättern alsbald in die Höhe.

Aber was passierte mit den Blüten? Mehrmals sah ich tagsüber geschlossene Blüten, die bereits verblüht aussahen.

Zu dieser Jahreszeit erreichen die Tagestemperaturen schnell mehr als 30°C im Schatten und nachts kühlt es sich kaum noch unter 20°C ab. Daher sind wir gut beraten, unsere Pflanzen schon früh morgens zu versorgen, wenn die Temperaturen noch erträglich sind. Dabei konnte ich dann beobachten, dass sich die weißen Blüten der Kalebassen langsam schlossen. Abends nach Sonnenuntergang, begannen sie, sich langsam wieder zu öffnen.

Fotos zu diesem Artikel-nachts und mit Blitzlicht fotografiert- befinden sich in unserem FlickR com account im Album “Gemüsegärten” oder einfach “Fotos aus Griechenland” anklicken.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Dein Kommentar: